Unterhaltungsverband Kehdingen
Körperschaft des öffentlichen Rechts

 

Digitalisierung

 


Wassermanagement zur Sicherung
der landwirtschaftlichen Produktionspotential im Kehdinger Land

Am 21.05.2021 erhielt der Unterhaltungsverband Kehdingen, übergeben von der Ministerin für Ernährung und Landwirtschaft Babara Otte-Kinast, die Förderurkunde für das Projekt „Wassermanagement zur Sicherung der landwirtschaftlichen Produktionspotential im Kehdinger Land“. Die Zuwendung des Landes Niedersachsen nach dem Gesetz über das Sondervermögen für den Ausbau von hochleistungsfähigen Datenübertragungsnetzen erfolgt aus dem Sondervermögen „Digitalisierung“. 

Das Projekt:

„Wassermanagement zur Sicherung des landwirtschaftlichen Produktionspotential im Kehdinger Land“ wird in der Zeit  05/2021 und 11/2022 umgesetzt und beinhaltet Investitionen zur Digitalisierung von Schöpfwerken als ein zentrales Vorhaben zur Regulierung des Wasserhauhalts für die Landnutzung und den räumlichen Biotopverbund (Der Niedersächsische Weg), insbesondere zur Sicherung der Wasserbereitstellung in den vernetzten Gewässersystemen als Basisinfrastruktur für den Pflanzenbau, zur Verbesserung von Tierwohl durch Bereitstellung von salzarmen Tränkewasser, zur Förderung der Grundwasserneubildung, zum Hochwasserschutz, zur CO2 Reduktion und zur Förderung der Energiewende entlang der Wertschöpfungskette.

(gem. Kapitel 2.9 Digitale Land- und Forstwirtschaft im Masterplan Digitalisierung)

Die Ergebnisse aus dem Projekt werden nach vollständiger Umsetzung auf dieser Seite veröffentlicht. Die Fertigstellung ist für Anfang 2023 geplant.

Schon während der Umsetzungszeit, sowie im Anschluss, können interessierte Unternehmen Ergebnisse und Informationen beim Unterhaltungsverband einholen. Anfragen bitte über das Kontaktformular stellen.


Ministerin Barbara Otte-Kinast übergibt
Förderbescheid über 1,5 Millionen Euro

Land fördert Digitalisierungsprojekt „Digitales Wassermanagement"

Wischhafen. Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ML) stellt für das Projekt „Digitales Wassermanagement" insgesamt etwa 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast überreichte heute (21.5.) in Wischhafen den Förderbescheid an den Unterhaltungsverband Kehdingen. 

„Wasser ist der Ursprung des Lebens. Durch die Digitalisierung der Schöpfwerke können wir diese wertvolle Ressource optimal einsetzen. So bleibt die Lebensgrundlage für die Landwirtschaft erhalten", betonte die Ministerin. Die Ergebnisse aus Kehdingen sollen in ganz Niedersachsen zu einem optimierten Wassermanagement beitragen.

Der Unterhaltungsverband Kehdingen (UHV) liegt im Norden Niedersachsens an der Unterelbe und gehört zu den 114 durch das Niedersächsische Wassergesetz eingerichteten Unterhaltungsverbänden in Niedersachsen. Sein ca. 276 km² großes Verbandsgebiet, welches sich zwischen den Nebenflüssen der Elbe, Oste und Schwinge erstreckt, ist sowohl von Marsch- und Moorlandschaften als auch von der landwirtschaftlichen Nutzung geprägt.

Mehr als die Hälfte des Verbandgebietes liegt unterhalb des Meeresspielgels. Ohne Entwässerung durch Schöpfwerke wäre daher weder eine landwirtschaftliche Nutzung noch eine Besiedelung dieser Region möglich. Durch die prognostizierte Beschleunigung des Meeresspiegelanstiegs infolge des Klimawandels ist ein effizientes und intelligentes Wassermanagement zur Erhaltung der Produktionsgrundlage besonders wichtig.

In einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt „Schöpfwerke 4.0" wird die intelligente und effiziente Steuerung sowie die Regelung von Schöpfwerken erforscht. Durch die vom Landwirtschaftsministerium bereitgestellten Mittel wird eine umfängliche Digitalisierung der Schöpfwerke des Verbandsgebietes ermöglicht. Mit der damit verbundenen Erweiterung des Projektgebietes des Unterhaltungsverbandes Kehdingen kann vor dem Hintergrund des Forschungsvorhabens „Schöpfwerke 4.0" ein verbessertes Gesamtergebnis erzielt werden. Demnach hat die umfangreiche Digitalisierung der Schöpfwerke positive Effekte auf die wasserwirtschaftlichen und landwirtschaftlichen Strukturen im Kehdinger Land.

 

Hintergrund:

Es handelt sich hierbei um eines von diversen Digitalisierungsprojekten im Rahmen des von der niedersächsischen Landesregierung initiierten Masterplans Digitalisierung. Dem Ressort des ML stehen für diesen zukunftsträchtigen Bereich im Zeitraum von 2019 bis 2023 Mittel von insgesamt etwa 20 Millionen Euro zur Verfügung.


Ansprechpartner für den Inhalt dieser Information:

Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Calenberger Str. 2
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2136
Fax: 0511/120-2382
pressestelle@ml.niedersachsen.de


Herausgeber: 
Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Diese Information im Portal des Landes Niedersachsen: 
https://www.ml.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/pressemitteilungen/ministerin-barbara-otte-kinast-ubergibt-forderbescheid-uber-1-5-millionen-euro-200623.html